Vom 06.07.2015 -- Hannes Leitlein
Telefondusche

Der morgendliche Kampf ums Bad, der zu jeder guten WG gehört wie die Türme nicht gespülten Geschirrs, wiederholt sich bei ZEIT Online täglich.  

Seit einer Woche bin ich Praktikant im Ressort Politik, Meinung und Gesellschaft der Berliner Redaktion. Wir sitzen im Großraumbüro. Hier laut zu telefonieren würde die sonst sehr angenehme Arbeitsatmosphäre stören. Deshalb gibt es neben Apparaten am Platz kleine schallisolierte Kabinen, in die man sich für die Recherche und Interviews zurückziehen kann. 

Doch der Telefonkabinen sind wenig! 70 Redakteure, Grafiker und Techniker teilen sich die sechs kleinen Zimmerchen. Da sind schon mal alle Kabinen besetzt. Manchmal gehen Redakteure auch unruhig vor den Kabinen auf und ab. Dann ist es dringend. 

WG-Erfahrung ist also unbedingt von Vorteil. Wer es morgens schon einmal vor den Mitbewohnern ins Bad geschafft hat, der wird auch hier punkten. Das ist es wohl auch, was den Online-Journalismus so frisch hält.