Vom 19.03.2015 -- Samuel Dekempe
Der Landjournalist

Sonne. 18 Grad. Ich sitze auf einer Holzbank, an einem Holztisch. Neben mir wiehert ein Pferd. Und es riecht nach Land. Mein Urlaub ist gestern zu Ende gegangen. Seit heute arbeite ich wieder. Das ist jedoch nur an dem Laptop vor und der Kamera neben mir zu erkennen.

Die Ausstellungseröffnung habe ich schon hinter mich gebracht. Die anderen zehn Journalisten haben wieder das Weite gesucht – „schnell in die Redaktion den Text schreiben“. Wir von der Nachrichtenagentur arbeiten anders. Bei uns heißt es nicht: Schnell in die Redaktion, den Text schreiben. Sondern: Schnell den Text schreiben. Was für ein Glück an diesem Tag. Ich muss nicht zurück und mich unter die Neonröhre in meinem Büro setzen. Ich bleibe hier. Schreibe hier. Eine halbe Stunde und der Text steht. Abschicken. Noch schnell die Bilder uploaden. Schwaches Internet hier. Aber Sonne. Frische Luft. Und ein Pferd, das sich neben mir im Dreck wälzt. Upload beendet. Feierabend. Zurück in die Stadt.