Vom 14.06.2018 -- Carolin Hasenauer
Auszeit
Der Volokurs 2017

Am Anfang haben sich viele gefragt: Was ist eigentlich Schönstatt? Unser geistlicher Begleiter Monsignore Wolfgang Sauer hat am Freitagabend in gemütlicher Runde im Garten des Gästehauses versucht, die Frage zu beantworten: „Kennste nich.“

Vergangenes Wochenende waren wir Volos auf Besinnungswochenende. So heißt das offiziell - was wir dann damit machen, ist uns überlassen. Im Voraus hatten wir auf einer Deutschlandkarte den Ort gesucht, der für alle – gemessen in Luftlinie – gleich weit weg ist. Also: Lineal und Bleistift raus – so wie das bei der Grenzziehung der US-Staaten abgelaufen ist – und Striche gezogen, bis sichtbar wurde, wo es für uns hingeht.

Vallendar. Vallendar? Da „kommste nich“ so leicht hin. Einigen verwehrte die Bahn-App sogar den Kauf des finalen Regionalexpresses von Koblenz nach Vallendar. Trotzdem sind alle ohne Verlust und Verspätung heil gelandet. Da waren wir also: zwölf (von 16; vier „konnten nicht“) VolontärInnen und ein Schönstatt-Urheiligtum.

Wir haben in unserer Ausbildung am ifp die Möglichkeit, je einmal im Jahr ein solches Wochenende selbst zu organisieren, bekommen Unterkunft und Anreise bezahlt – und die geistliche Begleitung gestellt. Für mich klang Besinnungswochenende erst mal ziemlich... besinnlich. „Willste nich“, dachte ich. Schweigen, beten, essen, schweigen, beichten, essen, schweigen, beten. Ungefähr in der Reihenfolge? Vielleicht auch in einer anderen. Aber was soll's: Raus aus dem Alltag, rein in andere Gedanken.

Nur: Ob das so zu unserem Kurs passen würde? Ohne straffes Seminarprogramm und die vorgegebene Sitzordnung: Können wir das?

Am Ende war klar: Wir können Besinnungswochenende. Man „musste nich“ ständig auf Empfang sein, ständig aufmerksam und interessiert. Es war tatsächlich eine Auszeit für uns als Gruppe. Auch ohne Rahmen hatten wir Ideen, die Zeit zu nutzen, Themen, über die wir stundenlang reden, lachen und philosophieren konnten. Die geistlichen Impulse, in denen Monsignore Sauer über das von uns gewählte Thema „Entscheidungen“ gesprochen hat, haben ihre praktische Anwendung beim Ausflug nach Koblenz erfüllt: Welche Eissorten will ich?