Vom 25.07.2015 -- Katharina Behmer
Was, du machst das gratis?

Seit mittlerweile knapp einem Jahr mache ich mein Volontariat am ifp und in der Redaktion der Publikumszeitschrift G/Geschichte. Außerhalb der Medienwelt kann nur leider kaum jemand etwas mit dieser Berufsbezeichnung anfangen. So komme ich manchmal in Erklärungsnot – Missverständnisse und skurrile Stilblüten vorprogrammiert.

 

 

Im meinem Freundeskreis hat sich schnell herumgesprochen, dass ich mein Dauer-Praktikantinnen-Dasein für eine echte Ausbildung an den Nagel gehängt habe. Eine Freundin ruft mich deshalb an und gratuliert überschwänglich zur bestandenen Aufnahmeprüfung am ifp. Sie will wissen, was ich denn an diesem Institut nun genau mache. Ich erkläre ihr das Prinzip Volontariat. Enttäuschung am anderen Ende der Leitung: „Du hättest ja gleich sagen können, dass es mal wieder nur so´n Praktikum ist.“

 

„Was, du machst das gratis?“. Immer wieder ziehen Leute diesen Rückschluss. Volontär? Das kommt doch bestimmt vom englischen „volunteer“. Ja. Der freiwillige Dienst im Ausland wird auch oft als Volontariat bezeichnet. Bis ich aber erklärt habe, dass es eine Doppelnutzung des Begriffs gibt und ich eine Ausbildung zur Redakteurin mache, hört mir mein Gegenüber sowieso kaum noch zu.

 

Auf einer Party fragt mich ein junger Mann, was ich denn nun eigentlich beruflich mache. Na, ich volontiere. „Echt krass, hätte ich bei deiner Figur nicht gedacht“, ist seine wenig charmante Antwort. Das saß. Schon klar – ich bin gefühlte 10.000 Leberkassemmeln von der Lebensanschauung, die Heidi Klum in ihren Castingshows propagiert, entfernt, aber mein kleiner „Im-Büro-Sitz-Rettungsring“ hat mich eigentlich noch nie bei der Schreibtischarbeit behindert. Leicht gekränkt will ich es genauer wissen. „Na ja, ich dachte zum Pferde-Kunstreiten muss man irgendwie zierlicher sein. So wie Jockeys“, versucht sich meine Party-Bekanntschaft zu rechtfertigen. Der Groschen fällt bei mir. „Volontieren, nicht voltigieren“, sage ich nur trocken. Und nehme mir fest vor beim nächsten Smalltalk einfach nur „ich mach irgendwas mit Medien“ zu sagen…